Winterstück - Der Tod im Birnbaum

 

Der Tod im Birnbaum oder: Drei Wünsche hast du frei

ein Volksstück um Leben und Tod nach einem französischen Märchen von Manfred Eichhorn.
 
…schnell ging der Tod in den Garten, kletterte auf den Birnbaum, pflückte ein paar Birnen und wollte wieder hinunter. Doch der Alte rief: „Ich will und wünsche, dass der Tod ohne meine Erlaubnis nicht mehr vom Baum herunterkann.

 

Das Stück handelt von der Hoffnung, den Tod vielleicht betrügen zu können, um dann festzustellen, dass er nicht zu überwinden ist. Die Szenen im Himmel seien „gottlos und lustig, wie sich das für eine Komödie gehört“, verspricht der Autor. Märchenelemente und alle möglichen Typen begegnen sich in diesem Stück, sogar Dr. Faust ist mit von der Partie. Da singen Engelchen und Teufelchen im Chor, da wird gewünscht und verzaubert, gereimt und gestottert, geliebt, gelebt und gestorben. Aber halt! Gestorben wird nicht – weil der Tod im Birnbaum festsitzt und nicht mehr herunterkann. Der „knitze“ Bauer Gottfried Scheiffele hat ihn mit Hilfe der Fee hereingelegt, und so entsteht eine große Verwirrung auf der Weltbühne. 

Rechte: Deutsche Theaterverlag Weinheim

 

Filter löschen
Keine Veranstaltungen