Vampir Winnie Wackelzahn

das Vampirkindermusical von Ralf Israel

 

„Im Gebirge weit im Süden, in einem Land so groß und fremd …“ – und in diesem Land lebt unser kleiner Vampir Winnie Wackelzahn mit seiner Familie und ist der Held unseres Kindermusicals.

Winnie feiert bald seinen zehnten Geburtstag, aber er kennt das schlimme Geheimnis seiner Vorfahren noch nicht: Wenn Winnie bis zu seinem zehnten Geburtstag nicht einige Tropfen Blut geschleckt hat, fallen ihm seine beiden Eckzähne aus – und was ist ein Vampir schon ohne lange Eckzähne?

Blut schlecken … das ist doch eigentlich eine leichte Aufgabe für einen Vampir. Aber die Vampir-Familie Wackelzahn – und ganz besonders Winnie – haben eine fürchterliche Abneigung gegen Blut! „Rot ist zwar meine Lieblingsfarbe, aber ich mag überhaupt kein Blut! Igitt! Lieber esse ich rote Grütze mit Himbeereis“, erklärt Winnie seinem Vater standhaft.

Da sitzt Winnie aber ganz schön in der Tinte – und das alles nur, weil sein Urururgroßvater Wilbur von Wackelzahn vor über 500 Jahren einmal Streit mit der bösen Fee Karfunkula hatte. Sie hat diesen bösen Fluch über die ganze Familie Wackelzahn verhängt.

In der Menschenwelt stöbern derweil Nina und Lucy in der Bibliothek ihres Onkels, des Vampirforschers Linus von Hering, herum und entdecken einen alten Vampirzahn und einen geheimnisvollen Zauberspruch. Der bringt sie und die Zuschauer im Handumdrehen in das Land der Vampire. Dort erkennen die Mädchen und der Professor schnell, dass der kleine Vampir Hilfe braucht.

(Text entnommen aus www.winnie-wackelzahn.de)

 

Rechte: Arrangement-Verlag, 34497 Korbach
Musik: Bernd Stallmann / Gerhard Grote

14 133 events05689890bc4d772d05dddc457cf5e3b2